Die Verwendung von Hunden und Katzen in medizinischen Experimenten muss aufhören

Es ist kaum zu glauben, aber im Namen der Forschung werden in diesem Land immer noch invasive medizinische Experimente an Hunden und Katzen durchgeführt.



Wenn Sie nicht davon überzeugt sind, dass die Verwendung nichtmenschlicher Tiere zum Experimentieren nicht erforderlich ist - und was noch wichtiger ist:unwirksam- Klicken Sie auf diesen Beitrag: Tierversuche sind unwirksam .



Und wenn Sie nicht überzeugt sind, ist es ungeheuerlich von einem ethisch Standpunkt, klicken Sie auf diesen Beitrag: Was wir Rodney angetan haben . Leider ist Rodneys Geschichte nicht die schlimmste. Wenn Sie also noch Fragen haben, ob dies der Fall ist moralisch verabscheuungswürdig, Google 'Tiere in medizinischen Experimenten verwendet.' Das sollte alle Zweifel beseitigen.

Die gute Nachricht ist, dass das National Institute of Health in Kürze jede Einrichtung verbieten wird, die Bundesmittel aus dem Kauf von Tieren von „Händlern der Klasse B“ erhält - dh Gruppen oder Einzelpersonen, die Tiere verkaufen, die in Tierheimen oder auf andere kostengünstige Weise erworben wurden. Und obwohl dies ein Schritt in die richtige Richtung ist, reicht es bei weitem nicht aus. Entsprechend der Ärzteausschuss für verantwortungsvolle Medizin ::



'Das Verbot der Verwendung von Katzen von Händlern der Klasse B tritt erst im Oktober in Kraft, und die Verwendung von Hunden wird erst 2015 eingestellt.'

Nicht nur das, Händler der Klasse B. wird weiterhin in der Lage sein, Tiere an private, nicht staatlich finanzierte Organisationen zu verkaufen.

Sie können helfen, ein Ende zu setzenjetztdazu legalisiert Form der Folter. Bitten Sie Ihren Kongressabgeordneten, das Gesetz über Sicherheit und Schutz von Haustieren mit zu sponsern und Händler der Klasse B aus dem Geschäft zu zwingen. Klicken Hier Einen Unterschied machen.