Salmonelleninfektion bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Die süße blauäugige Katze liegt auf dem Tisch, während sie vom Tierarzt untersucht wird. Möglicherweise hat sie eine Salmonelleninfektion

Eine Salmonelleninfektion bei Katzen ist eine zoonotische Krankheit, die sich auch von Katzen auf Menschen ausbreiten kann. Es handelt sich um eine bakterielle Infektion, die eine Reihe von Problemen verursachen kann, darunter Septikämie und Gastroenteritis.



Der klinische Begriff für diese Art von Infektion lautet Salmonellose . Wenn Sie die Anzeichen des Zustands bei Ihrer Katze sehen, dannSie müssen zu einem Tierarzt gehenfür eine ordnungsgemäße Diagnose und Behandlung.



Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen der Salmonelleninfektion bei Katzen wissen sollten.

Symptome einer Salmonelleninfektion bei Katzen

Es gibt eine Vielzahl von Symptomen, die bei Katzen infolge einer Salmonelleninfektion auftreten können.



Einige der häufigsten Symptome einer Salmonellose bei Katzen sind:

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Magersucht
  • Fieber
  • Lethargie
  • Dehydration
  • Schleim im Stuhl
  • Höhere Herzfrequenz als üblich

Im Allgemeinen kann eine Katze, die an Salmonellose leidet, auch zurückgezogener und träger werden, wenn sie ihren üblichen Tagesablauf ausführt.

Ursachen der Salmonelleninfektion bei Katzen

Das Salmonellenbakterium wird auf Katzen übertragen, wenn sie mit einem infizierten Tier interagieren. Häufige Wechselwirkungen, die dazu führen, dass Katzen an der Krankheit erkranken, sind die Interaktion mit dem Kot eines anderen Tieres oder der Verzehr eines infizierten Tieres.



Da die Bakterien auf Oberflächen überleben können, besteht auch die Möglichkeit, dass sich eine Katze durch eine kontaminierte Katzentoilette oder durch infiziertes Futter mit der Krankheit infiziert.

Studien zeigen auch, dass Katzen, die Antibiotika erhalten, eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, sich mit der Infektion zu infizieren.

Es gibt über 2.000 verschiedene Salmonellenstämme.

Behandlungen für Salmonelleninfektion bei Katzen



Wenn Ihr Tierarzt den Verdacht hat, dass Ihre Katze eine Salmonelleninfektion hat, wird er wahrscheinlich Blutuntersuchungen und Stuhlproben anordnen, um nach Spuren der Bakterien zu suchen. Ihr Tierarzt wird auch besonders darauf achten, ob Ihre Katze Anzeichen einer Gastroenteritis aufweist.

Tierärzte behandeln viele Katzen für Salmonellose ambulant. Dies beinhaltet oft einen Kurs der antimikrobiellen Medizin. Verabreichen Sie wie immer alle für Ihre Katze verschriebenen Arzneimittel genau nach Anweisung Ihres Tierarztes.

In schweren Fällen einer Salmonelleninfektion können Tierärzte zusätzliche Maßnahmen in Betracht ziehen, die auf eine Rehydratation abzielen. Sie können im schlimmsten Fall auch Plasma- und Bluttransfusionen in Betracht ziehen.

Während Sie eine Katze zu Hause mit Salmonellose behandeln, empfiehlt Ihr Tierarzt möglicherweise, die Ernährung zu ändern oder die Katze einige Tage lang vom Futter fernzuhalten, um Erbrechen zu vermeiden. In einigen Fällen können Tierärzte Tiereltern auch raten, sich aufgrund der zoonotischen Natur der Krankheit so weit wie möglich von infizierten Katzen fernzuhalten.

Hat Ihre Katze jemals eine Salmonelleninfektion gehabt? Welchen Rat hat Ihnen Ihr Tierarzt gegeben? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.