Meloxicam für Katzen: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Nahaufnahme des schönen orange Kätzchens auf Tierarzttisch, Tierarzt, der Medizin im Hintergrund hält

Meloxicam für Katzen ist ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Arzneimittel (NSAID), das Tierärzte verschreiben, um Probleme im Zusammenhang mit Gelenkentzündungen und Schmerzen zu behandeln. Es ist der generische Name für ein Medikament, das unter dem Markennamen Mobic auch für Menschen verkauft wird.



Das Medikament reduziert die Hormone, die bei einer Katze Entzündungen und Schmerzen hervorrufen können. Es ist in Injektions- oder oraler flüssiger Form für Katzen erhältlich und erfordert zum Kauf ein Rezept eines Tierarztes.



Sie können leicht Meloxicam online in Chewys Apotheke bestellen mit dem Rezept Ihres Tierarztes. Befolgen Sie genau die Anweisungen für die richtige und sichere Dosierung und Häufigkeit.

Hier ist, was Sie über die Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen von wissen sollten Meloxicam für Katzen.

Verwendung von Meloxicam für Katzen

Tierärzte verschreiben im Allgemeinen Meloxicam für Katzen ist die Behandlung von Schmerzen und Entzündungsproblemen, die durch Erkrankungen des Bewegungsapparates verursacht werden, einschließlich Arthrose .

Die Mediation hilft dabei, den Einfluss von Hormonen zu reduzieren, die bei einer Katze zu Schmerzen führen können.

Dosierung von Meloxicam für Katzen

Tierarzt untersucht Katze

Das Folgende ist eine Richtlinie für die typische Anwendung des Arzneimittels bei Katzen und darf den Rat Ihres Tierarztes für Ihr individuelles Haustier nicht ersetzen.

Meloxicam für Katzen kommt in Form einer Injektion oder einer oralen Flüssigkeit. Für die orale Form verschreiben Tierärzte normalerweise eine Dosierung zwischen 0,01 und 0,045 mg pro Pfund des Körpergewichts der Katze, die alle 24 Stunden verabreicht wird.

Der Tierarzt kann eine stärkere Anfangsdosis empfehlen, gefolgt von niedrigeren Dosen. Es ist wichtig, immer die genauen Dosierungs- und Verabreichungsanweisungen zu befolgen, die von Ihrem Tierarzt empfohlen werden. Dies schließt auch die Zeit ein, die Sie Ihrer Katze das Arzneimittel geben sollten.

Selbst wenn sich die Symptome frühzeitig bessern, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie Ihrer Katze die gesamte Medikamenteneinnahme verabreichen, es sei denn, Ihr Tierarzt fordert Sie auf, die Behandlung abzubrechen.

Für die Injektionsform bestimmt Ihr Tierarzt die richtige Dosierung, normalerweise etwa 0,136 mg pro Pfund Körpergewicht, und verabreicht die Injektion selbst.

Nebenwirkungen von Meloxicam für Katzen

Meloxicam kann bei Katzen Nebenwirkungen hervorrufen, einschließlich Erbrechen, Durchfall und ein Appetitverlust. Bei Katzen mit Nierenproblemen empfehlen Tierärzte im Allgemeinen, dieses Medikament zu vermeiden.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Katze zu viel von den Medikamenten eingenommen hat und an einer Überdosis leidet, müssen Sie sich sofort an Ihren Notfalltierarzt wenden.

Hat Ihr Tierarzt jemals Meloxicam verschrieben, um Ihrer Katze bei der Überwindung von Gelenkschmerzen zu helfen? Hat es Ihrer Katze geholfen, sich zu erholen? Dann lass es uns in den Kommentaren unten wissen!