Nierenversagen bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Flüssigkeitstherapie bei Katze

Nierenversagen bei Katzen ist eine Erkrankung, die, wenn sie nicht behandelt wird, zu anderen schwerwiegenden Gesundheitsproblemen führen kann. Katzen können entweder an akutem oder chronischem Nierenversagen leiden, wobei letztere nicht heilbar sind.



Ältere Katzen und Kätzchen können unter dieser Krankheit leiden.



Wenn Sie bei Ihrer Katze Anzeichen eines Nierenversagens sehen, dannSie sollten sofort Ihren Tierarzt konsultierendamit sie es behandeln können. Folgendes sollten Sie über Nierenversagen bei Katzen wissen:

Symptome eines Nierenversagens bei Katzen

Es gibt eine Reihe von Symptomen eines Nierenversagens bei Katzen, aber die häufigsten und offensichtlichsten betreffen beide mehr urinieren und mehr Wasser trinken. Es ist immer wichtig, Ihren Tierarzt zu konsultieren, um eine korrekte Diagnose zu erhalten.



Hier sind einige der Symptome, die bei Katzen auftreten können, die an Nierenversagen leiden:

  • Häufiges Urinieren (auch außerhalb der Katzentoilette)
  • Trink mehr Wasser als gewöhnlich
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Gewichtsverlust
  • Appetitlosigkeit
  • Eine Zunge, die eine braune Farbe und Mundgeruch annimmt
  • Scheint schwächer und zurückgezogener als gewöhnlich

Ursachen für Nierenversagen bei Katzen

Konzentrieren Sie sich auf die intravenöse Tropfinfusion auf Tropfentropfen für europäische Katzen mit Nierenversagen. Schwarz-Weiß-Katze auf defokussiertem Backgorund. Konzept Krankheit und Tierklinik. Zeit und Leben laufen ab

Akutes Nierenversagen bei Katzen kann häufig die Folge sein Vergiftung . Dies passiert manchmal, wenn eine Katze eine Pflanze frisst, die für sie giftig ist.

Einige andere häufige Ursachen sind:

  • Überhitzung und Austrocknung, besonders im Sommer
  • Trauma erleben
  • Infizierte Nieren
  • Blockaden, die den Blutfluss um die Nieren beeinflussen



Wenn es um chronisches Nierenversagen bei Katzen geht, ist dieser Zustand häufig eine Folge langfristiger Nierenblockaden und Infektionen. Als Ursache wird auch Bluthochdruck genannt.

Behandlungen für Nierenversagen bei Katzen

Bei dem Versuch, einen Fall von Nierenversagen zu identifizieren, sind Urin- und Blutuntersuchungen von entscheidender Bedeutung. In einigen Fällen können Tierärzte auch Röntgenstrahlen oder Biopsien bestellen.

Die Behandlung hängt von den Umständen des Einzelfalls ab. Manchmal schlagen Tierärzte eine Operation vor, um Blockaden zu beseitigen, die die Nieren betreffen könnten. Sie können auch erwägen, Ihre Katze auf eine Infusion zu setzen.



Ihr Tierarzt empfiehlt möglicherweise, die normale Ernährung Ihrer Katze auf eine Diät umzustellen, die auf einem höheren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D sowie geringeren Proteinmengen basiert.

Bei der Pflege einer Katze mit Nierenversagen ist es auch wichtig, eine ruhige und stressfreie häusliche Umgebung zu schaffen.

Haben Sie sich um eine Katze mit Nierenversagen gekümmert? Welche unterstützenden Worte haben Sie für jemanden, der den Prozess durchläuft? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!