So wählen Sie den besten Katzenträger für Ihre Katze

bester Katzenträger

Einige Katzen machen so viel Aufhebens darum, dabei zu sein Katzenträger dass ihre Menschen sie lassen frei im Auto herumlaufen während der Reise zum Tierarzt. Dies scheint zwar die humanste Lösung zu sein, bringt Sie und Ihre Katze jedoch tatsächlich in Gefahr.



Sogar ein kleiner Fender-Bender kann eine 7-Pfund-Katze ziemlich viel herumwerfen - ganz zu schweigen davon, was passieren würde, wenn sich Ihr neugieriges Kätzchen unter das Bremspedal klemmen würde.



Ein Katzentransporter ist ein Muss, wenn Sie mit Ihrer Katze überall mit dem Auto anreisen möchten. Hier sind einige Dinge, die Sie tun können, um den bestmöglichen Katzentransporter auszuwählen.

Cat Carrier Size Matters

Die Größe ist einer der wichtigsten Faktoren, die bei der Auswahl eines neuen Katzenträgers berücksichtigt werden müssen. In diesem Fall ist größer nicht immer besser.



Wenn der Träger Ihrer Katze zu klein ist, fühlt sich Ihr Haustier eng und unwohl, was die ohnehin schon stressige Erfahrung des Reisens übertreiben kann. Wenn Sie jedoch einen zu großen Träger wählen, kann Ihre Katze herumrutschen und sich unsicher fühlen.

Woher wissen Sie, welche Größe die richtige ist? Nach Meinung von Experten,Ein Träger mit geeigneter Größe ist 1,5-mal so groß wie Ihre Katze. Dies sollte Ihrer Katze genügend Platz zum Dehnen geben, aber nicht genug, um herumgeschleudert zu werden.

Wählen Sie das richtige Material

Kätzchen in einem Haustierträger

Wenn Sie nach einem Netzbetreiber suchen, werden Sie viele verschiedene Arten von weichen und harten Optionen bemerken. Für viele Katzen spielt das Material keine große Rolle.



Möglicherweise möchten Sie jedoch eine auswählen Hartplastikträger wenn Ihre Katze bei Angstzuständen zum Kratzen neigt. Andernfalls ersetzen Sie möglicherweise einen zerkleinerten weichen Träger mehr als nötig.

Wenn Sie sich für einen harten Träger entscheiden, achten Sie darauf, den Boden mit auszurichten eine weiche Schicht So fühlt sich Ihre Katze wohl.

Anschnallen

Viele Träger sind heutzutage mit Schlaufen geschmückt, mit denen Sie sie mit einem Sicherheitsgurt auf dem Rücksitz Ihres Autos sichern können. Ihre Katze ist viel sicherer, wenn sie gesichert ist.



Dies dient nicht nur der Sicherheit Ihrer Katze, sondern auch Ihrer. Ein ungesicherter Katzentransporter kann im Falle eines Unfalls schnell zum Projektil werden und andere im Fahrzeug verletzen.

Stellen Sie sicher, dass Sie den von Ihnen ausgewählten Katzentransporter im Auto sichern können, wenn Sie ihn für Reisen verwenden möchten.

Betrachten Sie einen Toploader

Cat kommt in ein neues Zuhause und schaut sich zuerst die Umgebung an

Viele Menschen finden es einfacher, eine Katze in einen Träger zu laden, wenn sie eine verwenden können Tür oben auf dem Träger eher als vorne.

Wenn Ihre Katze nicht zum Dreschen neigt, können Sie ohne diese Funktion problemlos auskommen. Es ist eher eine Frage der Präferenz. Dies ist jedoch nur ein weiterer Faktor, den Sie möglicherweise berücksichtigen möchten.

Wenn Sie große Probleme haben, Ihre Katze in Ihren aktuellen Träger zu bringen, gibt es viele andere Optionen, die es Ihnen möglicherweise leichter machen. Sie können jedoch viele Schritte unternehmen, um den Transport Ihrer Katze komfortabler zu gestalten. Dies kann einen großen Beitrag zur Reduzierung von Stress leisten, wenn es Zeit für eine Autofahrt ist.

Machen Sie den Träger Ihrer Katze bequem

Wenn Sie den Gepäckträger Ihrer Katze bequemer machen, fühlen sie sich während Ihrer Autofahrt sicher und können sie möglicherweise leichter in den Gepäckträger bringen.

Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um den Träger Ihrer Katze komfortabler und verlockender zu machen::

  • Da Katzen ihre Gesichtspheromone verwenden, um Dinge zu markieren, die sie als sicher erachtet haben, spritzen sie ein synthetisches Katzengesichtspheromon wie z Feliway 15 Minuten vor dem Einfahren in den Träger können ihnen etwas Komfort bieten.
  • Wenn Sie den Träger bei Nichtgebrauch weglassen, wird er zu einem vertrauten Objekt im täglichen Leben Ihrer Katze. Anstatt es in einem Schrank zu verstecken, lassen Sie es an einem zugänglichen Ort, damit sie es riechen, erkunden und mit ihren fröhlichen Gesichtspheromonen markieren können.
  • Geben Sie Ihre Katzenleckereien Wenn sie sich an dem Träger reiben, Neugierde zeigen oder ihn freiwillig betreten, können sie die Erfahrung mit einer glücklichen Zeit verbinden.

Ob sich Ihre Katze im Träger wohlfühlt oder nicht, hängt natürlich stark vom Träger selbst ab. Katzen sind empfindliche und pingelige Wesen, und die Auswahl des richtigen Trägers kann einen großen Unterschied darin machen, wie Ihre Katze darauf reagiert.

Berücksichtigen Sie die individuellen Bedürfnisse Ihrer Katze

Junges gestreiftes Kätzchen, das in einem Träger liegt.

Leider gibt es keinen Carrier-Typ, für den 'das Beste' istjedenKatze. Jede Katze hat ihre eigenen Macken und Vorlieben, und nur Sie können bestimmen, was für Ihre spezifische Situation und Katze am besten geeignet ist.

Einige Katzen haben Erkrankungen oder Verletzungen, die bestimmte Träger unangenehm machen können. Fragen Sie am besten Ihren Tierarzt um Rat, wenn dies bei Ihrem Kätzchen der Fall ist.

Lassen Sie sich von Ihrem Wissen über Ihre individuelle Katze zusammen mit diesen Vorschlägen zu einer bewussten und fundierten Entscheidung über die Art des Trägers führen, der für sie am besten geeignet ist.

Hat Ihre Katze einen tollen Katzenträger? Welchen Typ bevorzugen sie? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Klicken Sie auf die fett gedruckten Links im Artikel, um nach Ihrer Katze zu suchen und unseren Inhalt zu unterstützen!