Fluconazol für Katzen: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Männlicher Tierarzt kümmert sich um Cute Kitty und gibt möglicherweise Fluconazol

Fluconazol für Katzen ist ein Antimykotikum, das Tierärzte in erster Linie zur Behandlung von Pilzinfektionen verschreiben, insbesondere gegen das Zentralnervensystem. Es kann auch gut zur Behandlung von Hefeinfektionen eingesetzt werden. Fluconazol ist der generische Name für ein Arzneimittel, das auch unter dem Markennamen Diflucan verkauft wird.



Das Medikament wirkt auf die Zellmembranen des Pilzes, was wiederum dazu beitragen kann, den Pilz abzutöten. Es kommt in Tablettenform und erfordert eine Tierarzt Rezept, um es zu kaufen. Befolgen Sie genau die Anweisungen Ihres Tierarztes zur korrekten und sicheren Dosierung und Häufigkeit von Fluconazol bei Katzen.



Sie können leicht Bestellen Sie Fluconazol für Ihre Katze online in der Chewy-Apotheke mit dem Rezept Ihres Tierarztes. Hier ist, was Sie über die Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen von Fluconazol bei Katzen wissen sollten.

Verwendung von Fluconazol für Katzen

Tierärzte verschreiben Katzen im Allgemeinen Fluconazol zur Behandlung von Pilzinfektionen. Es ist oft das bevorzugte Rezept für Infektionen, die auf das Zentralnervensystem der Katze abzielen.



Das Medikament verhindert, dass der Pilz durch einen Prozess wächst, der auf die Zellmembranen des Pilzes abzielt, was wiederum die Ausbreitung des Pilzes verhindern kann.

Dosierung von Fluconazol für Katzen

Männlicher Tierarzt streichelt Maine Coon Katze, die auf seinem Untersuchungstisch im Büro sitzt.

Das Folgende ist eine Richtlinie für die typische Anwendung des Arzneimittels bei Katzen und darf den Rat Ihres Tierarztes für Ihr individuelles Haustier nicht ersetzen.

Tierärzte verschreiben Katzen häufig Fluconazol in einer Dosierung von 50 Milligramm einmal täglich eingenommen; Die genaue Dosis und Häufigkeit hängt jedoch von der Erkrankung ab, die der Tierarzt behandelt.



Es ist wichtig, immer die genauen Dosierungs- und Verabreichungsanweisungen Ihres Tierarztes zu befolgen. Dies schließt die Zeit ein, die Sie Ihrer Katze das Arzneimittel geben sollten. Selbst wenn sich die Symptome frühzeitig bessern, ist es unerlässlich, dass Sie Ihrem Haustier den vollständigen Verlauf verabreichen.

Nebenwirkungen von Fluconazol bei Katzen

Fluconazol kann bei Katzen eine Reihe von Nebenwirkungen hervorrufen. Die häufigste Nebenwirkung bei Katzen, die das Medikament einnehmen, ist ein Appetitverlust.

Andere Nebenwirkungen sind Erbrechen , Hautausschläge und Gelbsucht.



Wenn Sie glauben, dass Ihre Katze zu viel von den Medikamenten eingenommen hat und an einer Überdosis leidet, müssen Sie sich sofort an Ihren Notfalltierarzt wenden.

Hat Ihr Tierarzt jemals Fluconazol verschrieben, um Ihre Katze gegen eine Infektion zu behandeln? Hat es Ihrer Katze geholfen, sich zu erholen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!