Versetzte Gelenke (Luxationen) bei Katzen: Symptome, Ursachen und Behandlungen

kleine Katze mit gebrochenem Bein

Versetzte Gelenke - auch Luxationen genannt - treten bei Katzen auf, wenn die Bänder und Sehnen, die die Gelenke zusammenhalten, beschädigt werden und sich nicht mehr richtig ausrichten. Dadurch wird das Gelenk verschoben.



Wenn Sie die Anzeichen eines verrutschten Gelenks bei Ihrer Katze sehen, dannSie müssen zu einem Tierarzt gehenfür eine ordnungsgemäße Diagnose und Behandlung.



Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen von Gelenkversetzungen bei Katzen wissen sollten.

Symptome von dislozierten Gelenken (Luxationen) bei Katzen

Gelenkversetzungen sind ein ernstes Problem für Katzen. In einigen Fällen können Verletzungen auch dazu führen, dass sich Katzen für längere Zeit ins Versteck zurückziehen.



Die folgenden Symptome können bei Katzen mit Gelenkversetzungen auftreten:

  • Offensichtlicher Schmerz
  • Ein bestimmtes Glied nicht benutzen können
  • Sichtbar geschwollener Bereich um die Verletzung
  • Hinken
  • Ungewöhnliche Biegung der Extremität
  • Verformung um das Gelenk
  • Gefühlsverlust in den Zehen

Ursachen für dislozierte Gelenke (Luxationen) bei Katzen

Röntgeninspektion

Luxierte Gelenke bei Katzen werden normalerweise durch verursacht Verletzung . Die Auswirkungen von Verletzungen verursachen häufig die Luxation.

Einige der häufigsten Ursachen für Gelenkversetzungen bei Katzen sind:



Über Verletzungen hinaus können bestimmte Katzen auch an einer angeborenen Erkrankung leiden, die zu einer Gelenkluxation führen kann. Hüftdysplasie ist ein häufiges Beispiel dafür.

Behandlungen für dislozierte Gelenke (Luxationen) bei Katzen

Wenn Ihr Tierarzt den Verdacht hat, dass Ihre Katze an einem verrenkten Gelenk leidet, führt sie eine vollständige körperliche Untersuchung durch und bestellt höchstwahrscheinlich auch Röntgenaufnahmen des betroffenen Bereichs.

Sobald eine Röntgenaufnahme eine Gelenkluxation bestätigt, empfiehlt Ihr Tierarzt möglicherweise entweder eine Gelenkmanipulation - bei der versucht wird, das Glied wieder an den richtigen Ort zu bringen - oder eine vollständige Operation.



Nach beiden Eingriffen verschreiben Tierärzte normalerweise Schmerzmittel um Katzen bei ihrer Genesung zu entlasten.

Hat Ihre Katze jemals an einem verrenkten Gelenk gelitten? Welche Art von Behandlung hat Ihr Tierarzt Ihrem Haustier gegeben? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!