Clindamycin für Katzen: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Junge Ärztin Veterinär mit einer dreifarbigen Katze auf Armen. medizinische Ausrüstung im Hintergrund. Kann Clindamycin verschreiben.

Clindamycin für Katzen ist ein Antibiotikum, das Tierärzte verschreiben, um eine Reihe von Infektionen zu behandeln, einschließlich Knochen- und Zahnproblemen. Es ist der generische Medikamentenname für ein Medikament, das auch unter den Markennamen Cleocin, Antirobe und Clindacure verkauft wird.



Das Medikament wirkt gegen die Bakterien, die die Krankheit verursachen, und verhindert, dass sie sich ausbreiten und wachsen.



Sie benötigen ein Tierarztrezept, um dieses Medikament zu kaufen. Befolgen Sie genau die Anweisungen Ihres Tierarztes für die richtige und sichere Dosierung und Häufigkeit. Es kommt sowohl in Tablettenform als auch als orale Tropfen . Sie können leicht Bestellen Sie Clindamycin für Ihre Katze online in der Chewy-Apotheke mit dem Rezept Ihres Tierarztes.

Hier ist, was Sie über die Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen von Clindamycin bei Katzen wissen sollten.

Verwendung von Clindamycin für Katzen



Tierärzte verschreiben Katzen im Allgemeinen Clindamycin, um eine signifikante Anzahl von Infektionen zu behandeln. Sie verschreiben es häufig, um Zahn- und Knochenprobleme zu lösen.

Bei korrekter Verabreichung verhindert das Medikament das erfolgreiche Wachstum der betroffenen Bakterien.

Dosierung von Clindamycin für Katzen

Katze beim Tierarzt

Das Folgende ist eine Richtlinie für die typische Anwendung des Arzneimittels bei Katzen und darf den Rat Ihres Tierarztes für Ihr individuelles Haustier nicht ersetzen.



Tierärzte verschreiben normalerweise Clindamycin für Katzen in einer Dosierung von 5 bis 10 mg pro Pfund des Körpergewichts der Katze alle 24 Stunden.

Ihr Tierarzt passt die genaue Dosierung an das genaue Problem an, das er behandelt. Ihr Tierarzt wird auch die richtige Behandlungsdauer bestimmen. Ob in Tabletten- oder Tropfenform, Ihr Tierarzt sollte Ihnen auch zeigen, wie Sie das Medikament Ihrer Katze sicher verabreichen können.

Es ist wichtig, immer die genauen Dosierungs- und Verabreichungsanweisungen Ihres Tierarztes zu befolgen. Dies schließt die Zeit ein, die Sie Ihrer Katze das Arzneimittel geben sollten. Selbst wenn sich die Symptome frühzeitig bessern, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie Ihrer Katze den gesamten Verlauf verabreichen.

Nebenwirkungen von Clindamycin bei Katzen



Die häufigsten Nebenwirkungen, die bei Katzen auftreten, die einnehmen Clindamycin sind Erbrechen und Übelkeit. In vielen Fällen können auch Antibiotika-Medikamente verursachen Durchfall bei Katzen.

Im Falle einer Überdosierung wenden Sie sich sofort an Ihren Notfalltierarzt.

Hat Ihre Katze jemals Clindamycin wegen einer Krankheit eingenommen? Hat es Ihrer Katze geholfen, sich zu erholen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!