Können Sie an einer Katzenallergie sterben?

Mann mit Gasmaske hält Katze

Zehn Prozent der menschlichen Bevölkerung haben Haustierallergien und Katzenallergien sind doppelt so häufig als Hundeallergien. Wenn Sie eine dieser allergischen Personen sind, fragen Sie sich möglicherweise, ob eine Katzenallergie Sie tatsächlich töten kann.

Katzenallergien können wie jede andere Allergie leicht, mittelschwer oder schwer sein. Es gibt eine Reihe von Symptomen, die bei Betroffenen auftreten können. Einige brechen in Bienenstöcken aus, andere bekommen verstopfte Nasen und Niesen, andere haben sogar Atembeschwerden. Aber kann eine Katzenallergie so schwerwiegend sein, dass sie als tödlich angesehen werden kann?



Hier finden Sie alles, was Sie über Katzenallergien wissen müssen und ob sie Sie tatsächlich töten können.

Können Katzenallergien einen anaphylaktischen Schock verursachen?

Allergien können im Allgemeinen tödlich werden, wenn sie einen anaphylaktischen Schock verursachen. Anaphylaxie ist eine seltene, aber schwere allergische Reaktion, die plötzlich auftreten, schnell eskalieren und möglicherweise sogar tödlich sein kann.

Der Zustand tritt schnell auf und kann zum Tod führen, wenn die Person nicht sofort behandelt wird. Es geht von Symptomen wie juckendem Hautausschlag, Schwellung des Rachens oder der Zunge, Atemnot, Erbrechen, Benommenheit und niedrigem Blutdruck aus. Im Laufe von Minuten bis Stunden können die Symptome eskalieren und tödlich werden.

Das häufigste Auslöser für anaphylaktische Reaktionen sind Lebensmittel (zum Beispiel Erdnüsse und Schalentiere), Latex, Medikamente und Insektenstiche. Obwohl Katzen nicht als häufiger Auslöser für einen anaphylaktischen Schock aufgeführt sind, bedeutet dies nicht, dass die Vorstellung, dass Katzenschuppen einen anaphylaktischen Schock verursachen, völlig außerhalb des Realitätsbereichs liegt.

Jeder, der eine anaphylaktische Reaktion auf eine Katze erleiden würde, ist höchstwahrscheinlich jemand, der bereits an einer schweren Allergie gegen Katzen leidet und sich ihres Zustands bewusst ist. Eine Katzenallergie, die Sie ein wenig niesen lässt, würde fast nie plötzlich zu einer so schweren Allergie eskalieren, dass sie einen anaphylaktischen Schock verursachen könnte.

Katzenallergien können immer noch tödlich sein

Mann trägt Mundschutz gegen Katzenallergie

Obwohl die Wahrscheinlichkeit, dass jemand einen vollständigen anaphylaktischen Schock erleidet, nicht hoch ist, können schwere Allergiesymptome zum Tod führen, wenn sie nicht entsprechend behandelt werden.

Dieselben Allergene, die bei einer Person tränende Augen und Juckreiz verursachen, können eine Asthmaanfall bei anderen . Eine Person, die an allergischem Asthma leidet, kann mit zunehmender Interaktion mit einer Katze zunehmend schwerwiegende Symptome haben.

Wenn die Person nicht behandelt und aus der Katzenumgebung entfernt wird, können schwere allergische Asthmaanfälle die Atemwege auf tödliche Weise einschränken.

Kann ich trotzdem mit einer Katze leben, wenn ich schwere Allergien habe?

Die meisten Allergologen und Angehörigen der Gesundheitsberufe empfehlen dringend, NICHT mit einer Katze zu leben, wenn Sie so schwere Katzenallergien haben, dass sie einen möglichen allergischen Asthmaanfall verursachen könnten, oder wenn Sie in der Vergangenheit einen anaphylaktischen Schock erlebt haben, der durch ein Allergen verursacht wurde.

Während wir hier bei CatTime Katzen lieben, empfehlen wir Ihnen, wenn Sie noch keine Katze haben, eine zu bekommen, wenn Sie an schweren Katzenallergien leiden. Zumindest sollten Sie einige Zeit in einem Haus verbringen, in dem eine Katze lebt, und prüfen, ob Sie dies tolerieren können.

Es gibt jedoch Menschen, die Wege finden, mit Katzen zu leben, selbst bei den schlimmsten Allergien. Einige Leute schwören, dass sie es sind nach ausreichender Belichtung eine Toleranz aufgebaut .

Da sind viele Allergie-Management-Strategien zu verwenden wenn Sie bereits mit einer Katze zusammenleben und allergische Symptome haben. Und tatsächlich haben Wissenschaftler vielleicht Wege gefunden, dies zu tun Reduzieren Sie Katzenallergene durch die Verwendung von Eiprodukten . Dies muss jedoch noch weiter untersucht werden, bevor wir es als „Heilung“ bezeichnen können, obwohl es Allergikern Hoffnung geben kann.

Haben Sie oder jemand, den Sie kennen, eine tödliche Allergie gegen Katzen? Was tun Sie, um gesund und sicher zu bleiben? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!