Können Katzen Reis essen? Ist Reis sicher für Katzen?

Katze frisst

'Können Katzen Reis essen?' Sie stellen diese Frage wahrscheinlich, wenn Sie einen Teil Ihres Reises mit Ihrer Katze teilen möchten, um sie zu verwöhnen, oder wenn Sie ihnen bei Durchfall und Bauchproblemen helfen möchten, oder wenn Sie mehr über „Füllstoffe“ in handelsüblichen Tiernahrungsmitteln erfahren möchten. Menschen essen Reis zu vielen verschiedenen Mahlzeiten. Ist es also auch für Katzen sicher zu essen?



Die Antwort auf diese Frage lautet jaDie meisten Katzen können sicher etwas Reis essen, obwohl es einige Ausnahmen gibt.Sie müssen immer Ihren Tierarzt fragenbevor Sie Ihre Katze mit menschlichem Futter, einschließlich Reis, füttern.



Außerdem ist Reis kein natürlicher Bestandteil der Ernährung einer Katze und bietet ihnen wahrscheinlich keine ernährungsphysiologischen Vorteile. Daher ist es möglicherweise am besten, sie nicht mit Reis zu füttern, auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass sie in kleinen Mengen Schaden nehmen.

Folgendes sollten Sie wissen: Katzen mit Reis füttern .

Wann ist Reis schlecht für Katzen?

Zwei Katzen, die zusammen mit demselben Gericht auf dem Boden essen



Es ist wichtig zu wissen, dass Katzen obligate Fleischfresser sind, was bedeutet, dass sie den größten Teil ihres Ernährungsbedarfs aus dem Fleisch beziehen, das sie essen. Reis ist für sie in den meisten Situationen bestenfalls unnötig.

Manchmal fühlen sich Katzen nach dem Verzehr von Reis satt und verlieren den Appetit auf das Fleisch, das ihnen die richtigen Nährstoffe liefert. Wenn eine Katze zu oft zu viel Reis frisst, kann sie unterernährt werden.

Hier sind einige andere Situationen, in denen Reis kann schlecht für Katzen sein ::

  • Ungekochten Reis.Es ist schwer zu verdauen und kann zu Gas, Blähungen und Magenverstimmung führen. Darüber hinaus kann ungekochter Reis ein natürliches Pestizid namens Lectin enthalten, das Durchfall oder Erbrechen verursachen kann. Es ist ein urbaner Mythos, dass ungekochter Reis den Magen Ihrer Katze explodieren lässt, aber für Katzen ist es immer noch nicht sicher zu essen.
  • Neues Essen.Einige Katzen reagieren besonders empfindlich auf neue Dinge. Wenn sie nicht an Reis gewöhnt sind, können sie sich übergeben oder unter Verdauungsproblemen leiden.
  • Kätzchen.Junge Katzen sollten keinen Reis essen, da dies die Entwicklung beeinträchtigen kann.
  • Gewürze, Saucen oder Zusatzstoffe.Salz, Gewürze, Knoblauch, Zwiebeln und andere Lebensmittel und Zusatzstoffe, die üblicherweise mit Reis gemischt werden, sind potenziell giftig für Katzen. Wenn Sie Ihrem Katzenreis geben, stellen Sie sicher, dass er klar ist.
  • Kommerzieller Tierfutterfüller.Einige kommerzielle Tiernahrung verwenden Getreide, wie Reis als Füllstoff , die wenig Nährwert hat. Wenn dies Sie betrifft, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über die richtige Ernährung Ihrer Katze.

Wann ist Reis gut für Katzen?

Eine lustige rote Katze jagt von einem festlichen Tisch nach einem Stück Huhn



Sowohl normaler brauner Reis als auch einfacher weißer Reis können für Katzen mit Magenverstimmung gut sein, solange er vollständig gekocht ist.

Tierärzte empfehlen manchmal, etwas Reis mit dem üblichen Katzenfutter zu mischen Durchfall . Reis kann helfen festigen Sie den Stuhl Ihrer Katze und Dehydration verhindern.

Reis und andere Getreidearten sollten nicht mehr als 25 Prozent der vollen Mahlzeit Ihrer Katze ausmachen. Befolgen Sie die Empfehlung Ihres Tierarztes, Ihrer Katze Reis zu füttern.

Was sind sicherere Alternativen zu Reis für Katzen?

Tabby Katze beobachtet Besitzer, der Essen in der Küche zubereitet



Wenn Sie einige teilen möchten menschliche Nahrung mit Ihrer Katze Fragen Sie Ihren Tierarzt, welche Optionen sicher und gesund sind. Das meiste Futter, das Sie mit Ihrer Katze teilen, sollte einfach und frei von Zusatzstoffen wie Salz, Zucker, Gewürzen, Knoblauch, Zwiebeln und anderen Zutaten sein, die für Ihr Haustier giftig sein können.

Trotzdem ist mageres Fleisch normalerweise eine gute Wahl. Einfaches Hühnchen, Leber, mageres Feinkostfleisch, Lammfleisch und Rindfleisch können Sie normalerweise sicher mit Ihrer Katze teilen. Gekochte Eier und Fisch wie Lachs oder Thunfisch sind ebenfalls gute Optionen.

Kürbis, Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bananen, Blaubeeren und Wassermelone kann auch für einige Katzen in Maßen gesund sein.

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, den leichten Durchfall Ihrer Katze zu behandeln, empfehlen viele Tierärzte das Fasten, bis das Verdauungssystem Ihrer Katze selbst Rechte hat. Manchmal befürworten sie die langsame Wiedereinführung von Lebensmitteln, möglicherweise mit eingemischtem Reis. Dies hängt von der Ursache Ihres Reises ab Durchfall bei Katzen .

Kürbis kann eine gute Faserquelle sein, die den Stuhl Ihrer Katze festigt, und es ist eine sichere Wahl vieler Haustiereltern zur Behandlung von Durchfall. Tierärzte können auch empfehlen, die Wasseraufnahme zu erhöhen, die Ernährung zu ändern, probiotische Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente wie Kaolinpektin hinzuzufügen.

Fütterst du deine Katze jemals mit Reis? Was sind einige gesunde menschliche Lebensmittel, die Sie mit Ihrer Lieblingskatze teilen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!