Österreichische Feuerwehrleute zerlegen Auto, retten Kätzchen

Wien voller Wiener? Ich denke nicht.



Die Bewohner der österreichischen Hauptstadt erwachten zu den Geräuschen des Miauens, nur um eine zu finden Kätzchen gefangen unter der Motorhaube eines geparkten Autos. Zeugen gingen davon aus, dass das Anheben der Kapuze zur Befreiung des Kätzchens das Ende der Angelegenheit sein würde.



Nicht so.

Das Tier floh und flüchtete schnell in ein anderes Fahrzeug, dieses ein Polizeikreuzer. Feuerwehrleute arbeiteten eine halbe Stunde lang daran, das Auto zu zerlegen, um das Kätzchen schließlich aus einem engen Raum in der Bodenplatte zu befreien. Das Käfigkätzchen wurde schließlich in ein Tierheim gebracht.



Ich nehme an, sie ist vorne auf dem Beifahrersitz gefahren.